Ausbildung der Einsatzkräfte in der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn

Die Ausbildung nimmt bei der Ortswehr Gifhorn einen breiten Raum ein. Die Stadt hat der Feuerwehr erhebliche Sachwerte zu treuen Händen übergeben. Um die immer komplizierteren Fahrzeuge und Geräte zu bedienen sind viele Stunden Unterricht und praktische Ausbildung notwendig. Ziel der Ausbildung ist, daß grundsätzlich alle Feuerwehrangehörige an jedem Platz eingesetzt werden können.

Die Ausbildung innerhalb der Feuerwehr ruht auf drei Säulen: der Ausbildung innerhalb der Standorte, den Lehrgängen auf Stadt- und Landkreisebene und den Lehrgängen auf Landes- und Bundesebene.

Standortausbildung

Übungsdienst am Freitagabend

Der Großteil der Arbeit wird innerhalb der Orts- oder Stadtwehr erledigt. Jeden Freitag von 20:00 bis 22:00 Uhr treffen sich die aktiven Kameraden zum Ausbildungsdienst.

Maschinistendienst

Zusätzlich treffen sich die Maschinisten jeden dritten Sonntag im Monat, an diesem Vormittag wird der Umgang mit den zahlreichen Sondergeräten geübt. 

Fahrerdienst

Um eine gewisse Fahrpraxis mit den Sonderfahrzeugen der Feuerwehr zu erreichen, findet an jedem letzten Dienstag im Monat ein Dienst statt.

Lehrgänge auf Stadt- und Kreisebene

Grundlehrgang

Jedes neue aktive Mitglied muß zu Beginn seiner Laufbahn einen Grundlehrgang absolvieren, in dem ihm die Grundbegriffe des Feuerwehrdienstes vermittelt werden. Die Grundlehrgänge werden auf Stadtebene veranstaltet. Der Besuch des Grundlehrganges ist Vorraussetzung für die Teilnahme an allen weiterführenden Lehrgängen.

Technische Lehrgänge

Eine Reihe von technischen Lehrgängen führt der Landkreis in der feuerwehrtechnischen Zentrale durch. Feuerwehrleute aus allen Gemeinden des Kreises nehmen an Sprechfunker-, Maschinisten, oder Atemschutzgeräteträger-Lehrgängen teil. Mehrere Kameraden der Ortswehr Gifhorn sind auf Kreisebene als ehrenamtliche Ausbilder tätig.

Lehrgänge auf Landes- und Bundesebene

Die dritte Säule der Ausbildung stellen Lehrgänge an Schulen auf Bundes- oder Landesebene dar.

Landesfeuerwehrschule Celle

An der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle werden Führungslehrgänge und technische Lehrgänge veranstaltet. Eine Führungsposition innerhalb der Feuerwehr kann nur übernehmen, wer die notwendigen Trupp-, Gruppen-, Zug-, Verbands oder Feuerwehrführerlehrgänge in Celle besucht hat. In Celle werden unter anderem auch Lehrgänge für technische Hilfeleistung, Umgang mit gefährlichen Stoffen und für Gerätewarte durchgeführt.

Letzte Änderung am Freitag, 23 August 2013 07:17

Go to top