Schlauchwagen SW 1000

Fahrzeugdaten
Funkrufname: Florian Gifhorn 11-61-10
Besatzung: 1:2
Baujahr: 1993
Motorleistung: 70 kW
Pumpenleistung: 800 l/min bei 8 bar
Schlauchlänge: 1000 m
Zulässiges Gesamtgewicht: 4,6 t
Fahrzeugtyp: Volkswagen LT 45
Aufbauhersteller: Ziegler
  • Seitlich eingeschobene TS 8/8.
  • B-Schlauch während der Fahrt verlegbar.

Dieses Fahrzeug wird zur Wasserförderung über lange Wegstrecken eingesetzt. Zu diesem Zweck befinden sich im Heck Kästen, aus denen ein B-Schlauch während der Fahrt verlegbar ist. Zusätzlich ist es mit einer TS 8/8 und Löscharmaturen für eine Löschgruppe ausgestattet.

Fahrzeugdaten
Funkrufname: Florian Gifhorn 11-61-10
Besatzung: 1:2
Baujahr: 1993
Motorleistung: 70 kW
Pumpenleistung: 800 l/min bei 8 bar
Schlauchlänge: 1000 m
Zulässiges Gesamtgewicht: 4,6 t
Fahrzeugtyp: Volkswagen LT 45
Aufbauhersteller: Ziegler
  • Seitlich eingeschobene TS 8/8.
  • B-Schlauch während der Fahrt verlegbar.

Dieses Fahrzeug wird zur Wasserförderung über lange Wegstrecken eingesetzt. Zu diesem Zweck befinden sich im Heck Kästen, aus denen ein B-Schlauch während der Fahrt verlegbar ist. Zusätzlich ist es mit einer TS 8/8 und Löscharmaturen für eine Löschgruppe ausgestattet.

Innenraum

Ein Blick in den Innenraum des Schlauchwagens.
Hier sind die benötigten Geräte verstaut.

  • TS 8/8
  • Standrohr und Unterflurhydrantenschlüssel
  • Saugschläuche und Zubehör
  • Schlauchbrücken
  • Material zur Verkehrssicherung
  • Verteiler
  • Druckbegrenzungsventile
  • Absperrhähne
  • Strahlrohre
  • Zusätzliche B-Schläuche
  • C-Schläuche
  • usw...

Teilweise ist das Material speziell für die Wasserförderung über lange Wegstrecken gedacht (Druckbegrenzungsventile), aber durch die zusätzliche Ausstattung mit allgemeinem Gerät zur Brandbekämpfung lässt sich das Fahrzeug auch anders einsetzen, zum Beispiel zu Ausbildungszwecken während des Übungsdienstes.

Fahrzeugückseite

In den Schubfächern befinden sich die während der Fahrt verlegbaren Schläuche. Die Trittbretter, Ösen und Haltegriffe werden von den Feuerwehrmännern (SB) genutzt, die das Auslegen der Schlauchleitung überwachen. Auf dem Dach befinden sich 4 Steckleiterteile.

Letzte Änderung am Samstag, 10 Mai 2014 12:33

Go to top